Burg Jenikale

Lokaler NameЄні-Кале
LageKerc, Russland

Jenikale ist eine Festung im östlichen Teil der Stadt Kertsch auf der Halbinsel Krim. Sie wurde 1699 bis 1706 unter türkischer Herrschaft errichtet. Die Festung wurde unter der Leitung von Goloppo, einem zum Islam konvertierten Italiener, für das türkisch beherrschte Khanat der Krim gegen das Russische Zarenreich errichtet. Außer ihm waren mehrere französische Ingenieure am Bau beteiligt.

Jenikale war mit starken Geschützen bewaffnet und stand an einem strategisch wichtigen Ort an der Meerenge von Kertsch. Die Festung erstreckte sich über 25.000 m² und hatte zwei Pulverlager, ein Arsenal, ein Wasserreservoir, Unterkünfte, ein Badehaus und eine Moschee. Ungefähr 800 türkische Soldaten und 300 Tataren waren in Jenikale stationiert. Der Schwachpunkt der Festung war der Mangel an Süßwasser. Deshalb wurde eine unterirdische Versorgungsleitung von einer mehrere Kilometer entfernten Quelle in die Festung verlegt. Jenikale diente als Residenz des Paschas.

Tags Turm
Download Download Mehr erfahren

Mehr Informationen und Kontakt

Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Jenikale

Koordinaten 45°20'57.759" N 36°36'16.484" E

Sygic Travel - Ein Reiseführer für die Hosentasche

Kostenlos downloaden und im Handumdrehen deine Reise planen
Gib deine Handynummer ein und wir schicken dir eine SMS mit dem Link zum Herunterladen der App:
Oder such einfach nach \"Sygic Travel\" im App Store oder bei Google Play.
Sygic Travel Maps The world's first map app tailored for travelers
Use the app Nicht jetzt