Cimetière de Picpus

Lokaler NameCimetière de Picpus
Lage12th arrondissement of Paris, Frankreich

Der Cimetière de Picpus ist der größte private Friedhof im Quartier Picpus in Paris.

Er beherbergt die Massengräber von 1306 Opfern der Terrorherrschaft, die in dem kurzen Zeitraum vom 14. Juni bis zum Sturz Robespierres am 27. Juli 1794 auf der Place du Trône renversé unter der Guillotine hingerichtet wurden, sowie Gräber von Familienangehörigen dieser Personen. Weitere Friedhöfe in Paris, auf denen Opfer der Guillotine während der Terrorherrschaft beerdigt wurden, sind der Cimetière des Errancis, der Cimetière de la Madeleine und der Cimetière de Sainte-Marguerite.

Der Friedhof wurde 1797 von Amalie Zephyrine von Salm-Kyrburg insgeheim aufgekauft und 1840 durch eine Gruppe von einflussreichen Familien betrieben, deren Familienangehörige heute noch dort bestattet werden können.

Tags Friedhof
Download Download Mehr erfahren

Mehr Informationen und Kontakt

Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Cimetière_de_Picpus

Official Website http://www.parisinfo.com/musee-monument-paris/71410/Cimetiere-de-Picpus

Telefon +33 143 441 854

Koordinaten 48°50'38.393" N 2°24'1.236" E

Sygic Travel - Ein Reiseführer für die Hosentasche

Kostenlos downloaden und im Handumdrehen deine Reise planen
Gib deine Handynummer ein und wir schicken dir eine SMS mit dem Link zum Herunterladen der App:
Oder such einfach nach \"Sygic Travel\" im App Store oder bei Google Play.
Sygic Travel Maps The world's first map app tailored for travelers
Use the app Nicht jetzt