Ruinen und Museum von Ongiin Khiid

Lokaler Name
LageMittelgobi, Mongolei

Ongiin Chiid ist eine historische buddhistische Klosteranlage in der Mongolei im Südwesten der Provinz Dund-Gobi-Aimag.

Das Kloster befindet sich in einem ariden Gebiet der Wüste Gobi mit spärlicher Vegetation zu beiden Seiten des Flusses Ongiin Gol. Es wurde 1760 gegründet und wird in zwei Bereiche eingeteilt: Barlim Chiid und Chutagt Chiid. Chiid ist der mongolische Begriff für "Kloster".

1937 wurde der gesamte Komplex während des stalinistischen Terrors in der Mongolei vollständig zerstört. Noch heute finden sich zahlreiche Ruinen aus Lehmziegeln am Fluss und auf den umliegenden Hügeln. Überragt wird die Klosteranlage von der Ruine eines Stupas. Am Rande der Anlage wachsen einige besonders alte Ulmen.

Tags Museum
Download Download Mehr erfahren

Mehr Informationen und Kontakt

Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Ongiin_Chiid

Adresse Mongolia

Koordinaten 45°20'21.953" N 104°0'25.623" E

Sygic Travel - Ein Reiseführer für die Hosentasche

Kostenlos downloaden und im Handumdrehen deine Reise planen
Gib deine Handynummer ein und wir schicken dir eine SMS mit dem Link zum Herunterladen der App:
Oder such einfach nach \"Sygic Travel\" im App Store oder bei Google Play.
Sygic Travel Maps The world's first map app tailored for travelers
Use the app Nicht jetzt