Peitav-Synagoge

Lokaler NameSinagoga
LageAltriga, Riga, Lettland

Die Peitav-Synagoge in Riga, der Hauptstadt von Lettland, wurde 1903 bis 1905 errichtet. Die Synagoge in der Peitaustraße ist ein geschütztes Baudenkmal.

Durch den Überfall auf die Sowjetunion vom 22. Juni 1941 kam das gesamte Gebiet Lettlands bis zum 8. Juli 1941 in den Machtbereich des nationalsozialistischen Deutschlands. Damit begann die Vernichtung fast der kompletten dort ansässigen jüdischen Bevölkerung.

Das Jugendstilgebäude wurde nach Plänen des Architekten Wilhelm Neumann erbaut. Sie ist die einzige Synagoge in Riga, die nicht während des Zweiten Weltkriegs zerstört wurde. Sie wurde nicht in Brand gesteckt wie die anderen Synagogen in Riga, da die Nachbargebäude dadurch gefährdet gewesen wären.

Tags AnbetungsstätteModerne ArchitekturJüdische Kultur
Download Download Mehr erfahren

Öffnungszeiten

Sun - Thu: 8 am - 4 pm
Fri: 8 am - 3 pm
Sat: closed

Mehr Informationen und Kontakt

Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Peitav-Synagoge

Telefon +371 67 214 507

Adresse Peitavas iela 6/8, LV-1050 Riga, Latvia

Koordinaten 56°56'45.486" N 24°6'38.226" E

Sygic Travel - Ein Reiseführer für die Hosentasche

Kostenlos downloaden und im Handumdrehen deine Reise planen
Gib deine Handynummer ein und wir schicken dir eine SMS mit dem Link zum Herunterladen der App:
Oder such einfach nach \"Sygic Travel\" im App Store oder bei Google Play.
Sygic Travel Maps The world's first map app tailored for travelers
Use the app Nicht jetzt